Unternehmenswebsite – 5 Dinge, die Sie beachten sollten - © B.Tyce Kommunikationsdesign

Unternehmenswebsite – 5 Dinge, die Sie beachten sollten

Der Internetauftritt eines Unternehmens soll dem Kunden nützliche Informationen einfach und stets aktuell bereitstellen. Die ersten Sekunden entscheiden, ob ein Nutzer auf der Seite bleibt oder abspringt. Es ist daher unverzichtbar als Unternehmen auch mal die Seiten zu wechseln und den eigen Internetauftritt aus der Sicht Ihrer potentiellen Kunden wahrzunehmen. Es muss sich die Frage gestellt werden, was interessiert die User und was sind Störfaktoren – es gilt das Motto: Weniger ist mehr!

Schlechte Navigation und Struktur
Eine übersichtliche Navigation ist das A und O. Nicht jeder Punkt, den man auf der Webseite erreichen kann, muss direkt in der Hauptnavigation zu finden sein. Hier ist es ratsam mit Unterpunkten zu arbeiten um es einfach und übersichtlich zu halten.
Es muss dem Besucher der Internetseite leicht gemacht werden. Verzichten Sie also auf zu viel Text und mit Bildern überladene Seiten. Helle Flächen, Absätze, Grafiken und Zwischenüberschriften erleichtern die Wahrnehmung und das Auge des Users kann durch die Seitenstruktur geführt werden.

Grafiken
Gute Grafiken erleichtern die Lesbarkeit und peppen eine Seite auf. Durch eine gute Grafik können komplizierte Inhalte anschaulich gemacht und zusammengefasst werden. Eine überladene Grafik kann jedoch das Gegenteil erreichen. Der Leser darf durch die Grafik nicht abgelenkt, oder gar genervt werden. Grafiken sollen unterstützen!
Eine gut gegliederte übersichtliche Grafik kann eine Seite interessanter machen – eine überladene bewirkt genau das Gegenteil. Eine Grafik darf den Besucher nicht vom eigentlichen Inhalt der Seite ablenken oder gar störend wirken, sie soll einfach und schnell veranschaulichen.

Veraltete Inhalte
Nichts ist schlimmer als veraltete Inhalte! Es gibt immer etwas zu berichten – ganz gleich in welcher Branche Sie tätig sind. Empfindet ein Besucher ihre Seite als langweilig, wird er diese auch nicht wieder aufsuchen und schon gar nicht weiterempfehlen! Achten Sie also stets auf die Aktualisierung Ihrer Inhalte!

Keine mobile Version
Jeder von uns weiß, dass nicht mehr nur über einen PC gesurft wird, sondern mobile Endgeräte bald häufiger genutzt werden. Es ist daher unumgänglich seine Internetpräsenz diesem Trend anzupassen.

Werbung
Werbung wird sehr oft als störend empfunden, darüber hinaus auch häufig von AdBlockern unterdrückt. Wirklich interessante und ansprechende und gut platzierte Werbung kann aber auch einen Mehrwert haben. Bei erklärungsbedürftigen Produkten oder speziell im Bereich E-Commerce kann stattdessen auf einen Newsletter oder eigenen Blog zurückgegriffen werden.

Gedanken? Anmerkungen?